Tag 16

Kanchanaburi – Hua Hin
Das „Spitzenklassehotel“ River Kwai Hotel war nicht nur in einem nachkriegsähnlichen Zustand, sondern es beherbergte auch noch den einzigen Nachtclub der Stadt namens „Glitzy“. Whhhhhow. So gestaltete sich die Nacht wegen des Gestanks eines nahe unserem Zimmers mit Benzin betriebenen Generators und der Lautstärke des Clubs sehr kurz und erschöpfend. Glücklicherweise deckten wir uns zuvor mit dem thailändischen Whisky „100 Pipes“ ein. Nach Angaben des – nun berüchtigten – Lonely Planet sollte dieser uns eine „lustige Nacht und einen lustigen Morgen“ bescheren. Glücklicherweise blieb es bei der Nacht, so dass wir unseren Aufenthalt mit größter Fassung tragen konnten.
Nach einem ebenfalls „spitzenklasse“ Frühstück besuchten wir das Museum „Thailand Burma Railway Centre“ und ließen uns erneut von der Geschichte der Bahnlinie und der der Kriegsgefangenen beeindrucken.
Besonders anschaulich und ergreifend waren Videos von Überlebenden, durch die das ganze Ausmaß der Tragödie nicht nur in Zahlen und Statistiken deutlich wurde.
Anschließend machten wir uns auf den langen Weg in das 203 km entfernte Hua Hin.
Die Fahrt wurde unterbrochen durch den Besuch der Kloster Wat Tham Seua und Wat Tham Khao Noi, die auf einem Hügel mit einem sagenhaften Blick über die mittlerweile (teils leider brandgerodeten) Felder und Berge hatte. Die Pagoden einten verschiedene Baustile und bewirkten teilweise das Gefühl, sich im Disneyland zu befinden. Die Seilbahn, mit der man auf den Berg gelangen konnte, trug ihr Übriges dazu bei.
Hua Hin ist der Badeurlaubsort der Königsfamilie, einst von König Rama VII. dazu ernannt und mit einigen Urlaubsresidenzen für die königliche Familie ausgestattet. Von dem ehemaligen Charme eines bescheidenen Fischerdörfchens ist heute leider nur noch wenig zu sehen. Übrig bleibt ein lebendiger Ort mit vielen Hotels, Touristen, Bars, Restaurants und auch einer sehr hohen Dichte an „Ladyboys“. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.