Tag 17

Hua Hin – Chumphon –> Henning’s Geburtstag
Von Hua Hin ging es an Hennings Ehrentag weiter nach Prachuap Khiri Khan. Vor der dortigen Polizeistation parkten wir unseren flotten Flitzer unter den freundlichen Augen des Gesetzes und begaben uns zum Fuße des Khao Chong Krajok, dem Spiegeltunnelberg. Der Berg wird von einer riesigen Horde Affen bewohnt und nach erklimmen der 396 Stufen zur Spitze des Berges erreichten wir Wat Thammikaram, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über die Bucht, die Stadt und bis nach Myanmar genießen kann. Dieser Ausblick entschädigte für den schweißtreibenden Aufstieg in der Mittagshitze.
Neben dem Berg sind die Affen für sich schon eine Reise wert, des Weiteren waren weit und breit keine Reisebusse voller Touristen zu sehen – der Spot hat sich wohl noch nicht so weit herumgesprochen.  Es war echt putzig, den Affen eine Weile zuzuschauen, wobei nicht jedes gezeigte Verhalten jugendfrei war. 🙂
Für die kommenden zwei Nächte haben wir uns im Armonia Village Resort and Spa eingemietet www.armoniavillage.com, was wir hiermit jedem Thailandreisenden nur wärmstens empfehlen können. Die brandneue Anlage ist wunderschön und wir haben bisher noch kein so großartig geführtes Hotel erlebt. Abends aßen wir im hoteleigenen Restaurant, wo plötzlich ein fingierter Stromausfall das Personal und die übrigen Gäste dazu veranlasste laut „Happy Birthday“ zu singen, während mir ein riesiges mit Kerzen geschmücktes Stück Tiramisù auf den Tisch gestellt wurde! Wenn Birgit da mal nicht ihre Finger im Spiel gehabt hat… Nach dem Essen gesellte sich der Eigentümer der Anlage zu uns an den Tisch und wir kamen in den Genuss mehrerer Freigetränke, da wir seine noch nicht zum Verkauf stehenden Cocktails kritisch beurteilen sollten. Für derartige „Feldversuche“ sind wir auch zukünftig gerne zu haben!
Ein ohnehin schon toller Tag fand somit noch einen grandiosen Abschluss – ich möchte jetzt immer im Sommer Geburtstag haben!
Vielen Dank an Schatzi und an alle, die an meinem Geburtstag an mich gedacht haben!

3 Gedanken zu „Tag 17

  1. jule

    hey ihr drei…
    es macht spass euren reiseberichten zu folgen…und verursacht auch ein bißschen fernweh..
    wir wünschen euch weiterhin viel spaß und rutscht gut rein

    liebe grüße
    normen max und jule

    Antworten
  2. Siggi

    Hallo ihr 2, erstmal alles gute nachträglich zum Geburtstag lieber Henning. Laut Bericht bleibt dir dieser Ehrentag ja immer in Erinnerung. Ich war übrigens mit meinen Eltern und dem „Traumschiff“ in Kambodscha. Eure Fotos waren ja schon super, im TV sieht es noch atemberaubender aus. Wenn man dann live vor Ort ist, bekommt man wahrscheinlich den Mund gar nicht mehr zu. So da es bei euch ja in Kürze soweit ist, wünschen Koppi und ich euch einen feucht/fröhlichen Rutsch ins neue Jahr. LG Siggi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.