Tag 23

Krabi
Franzosen sind die neuen Russen. So kam es uns zumindest vor, nachdem wir die Ruhe am Pool für ein französisches Pärchen aufgeben mussten. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad fuhren wir mit dem Shuttle – so nennt man hier den Ritt auf einer Ladefläche eines Pick Ups – vom Hotel nach Ao Lang, wobei uns anhand der zugestiegenen Russen bewusst wurde, dass wir den Franzosen am Pool vielleicht doch Unrecht getan hatten. Meine Herren, kann man anstrengend sein. Nach einem kurzen Spaziergang an der Strandpromenade, entschieden wir uns für ein vollkommen überlaufenes Restaurant mit Apothekenpreisen.
Mit uns war es trotzdem schön! 🙂 
P.S.: 
Noch eine Anekdote am Rande: der Hotelbesitzer aus Chumphon (siehe Tag 18) verriet uns unter anderem, dass in manchen Teilen Thailands die russischen Prostituierten mittlerweile billiger seien, als die Thais – welche übrigens nicht der Prostitution nachgehen, weil dies ist in Thailand ja verboten ist. Die Frauen „arbeiten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.