Tag 44

Tanah Rata – Kuala Selangor

 

Früh brachen wir auf, um die sonst aufgrund der hiesigen Feiertage vollkommen überlaufenen Cameron Highlands zumindest ein wenig genießen zu können.

 

Benannt wurden die Highlands nach William Cameron der britischen Kolonialregierung, der sie 1885 bei Vermessungsarbeiten entdeckte. Der britische Einfluss zeigt sich in traditionellen Gästehäusern im Tudor-Stil und die für Highlands eher ungewöhnlich hohe Anzahl an Golfplätzen. Da aufgrund der kühlen Witterung hier auch Erdbeeren, grüner Spargel, Blumen und Tee angebaut werden, reihen sich Verkaufsstände dieser Art am Straßenrand. Der Blick ins Tal von der der Teeplantage „Boh“ kurz nach Sonnenaufgang entschädigte unseren langen Weg am Tag zuvor. Herrlich!

 

 

Unser nächster Halt waren mehrere hinduistische Tempel, deren Herberge – die Batu Caves – sich 15 Kilometer nördlich von Kuala Lumpur befinden. 272 Stufen kämpften wir uns durch die Hitze, wobei für uns die Makaken wohl die größte Attraktion waren.

 

 

 

 

Die Makaken waren nicht unsere letzte Begegnung mit Affen an diesem Tag. Eine Weitere folgte in Kuala Selangor, einem kleinem Städtchen an der Westküste, mit den sog. Langschwanz-Makaken und wenig später den Silberlangurenaffen. Jede Affenart ist irgendwie auf ihre eigene Art niedlich, fürsorglich und zeigt aber auch gerne Zähne, wenn’s mal anders als geplant läuft. Unseren Tagesabschluss gestalteten wir mit dem Besuch eines Firefly-Parks und der Rückkehr in unsere neue Oase, der Firefly-Villa inmitten der hiesigen Palmenplantagen.

 

 

 

Ein Gedanke zu „Tag 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.