„Welcome to spicy country“

Mit diesen Worten begrüßte uns unser Reiseleiter, nachdem wir mit dem Boot über den Mekong von Thailand nach Ban Houayxay in Laos übergesetzt hatten. Zuvor hatten wir auf der anderen Flussseite die Ausreise aus Thailand vollzogen, was um einiges leichter war, als die unkoordinierte Einreise nach Laos. Nachdem wir dort am ersten Schalter neben unseren Pässen ein Passfoto und eine Art Selbstauskunft eingereicht hatten, konnten wir die Pässe mit eingeklebtem Visum am Nachbarschalter für 31 Dollar – ein Dollar Sonntagszuschlag – wieder in Empfang nehmen. Klingt eigentlich ganz einfach, aber wenn hunderte Reisende das gleiche vorhaben, dann ist es ganz schön wuselig. Anschließend ging es mit dem Tuk-Tuk zu unserem Boot, mit dem wir die folgenden zwei Tage über den Mekong nach Luang Prabang schippern sollten.

20130226-161535.jpg

Für uns zwölf Passagiere, die vier Besatzungsmitglieder und unseren Reiseleiter Ka (dessen Namen ich sicherlich auch falsch schreibe) bot unser Boot ausreichend Platz und so nutzten wir die 150 Kilometer der ersten Etappe, um mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen.
An Bord fehlte es einem an nichts, neben reichlich Wasser, Kaffee und Tee wurde uns Obst und ein leckeres Mittagessen serviert. Zwischendurch machten wir Halt in der Nähe eines Hmong Dorfes, wo wir beim anschließenden Besuch die Armut der Leute hautnah zu sehen bekamen.

20130226-162044.jpg

Am späten Nachmittag erreichten wir unsere Zwischenstation Pakbeng, wo wir gemeinsam mit sechs anderen Gästen und Ka in ein von ihm empfohlenes Restaurant einkehrten. Nach einem feucht-fröhlichen Abendessen suchten wir zeitig das Hotel auf, da es am nächsten Morgen um 07:15 Uhr weitergehen sollte.

20130226-163435.jpg

Für Montag standen 180 Flusskilometer auf dem Programm. Unterwegs hielten wir bei einem weiteren Dorf und einer Höhle voller Buddha-Figuren.
Die etwa neun Stunden Fahrt führten erneut vorbei an tollen Landschaften, unterschiedlichsten Felsformationen, Erdnussplantagen und Wasserbüffeln. Es gibt bei dieser Fahrt wirklich durchweg etwas zu sehen und zu entdecken.

20130226-164541.jpg

Ermöglicht wurde diese Reise durch Nagi of Mekong, ein Unternehmen, welches wir uneingeschränkt empfehlen können.

20130226-165538.jpg

2 Gedanken zu „„Welcome to spicy country“

  1. Pingback: Zurück | Froschwanderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.