Once again: Hanoi

Mit dem Orient Express machten wir uns von Lao Cai aus auf den Rückweg nach Hanoi. Eine weitere Nacht im Schlafwagen, der diesmal jedoch ein wenig komfortabler war. Auch die beiden im Abteil Mitreisenden waren freundliche Zeitgenossen und so kamen wir annähernd ausgeschlafen frühmorgens um 05:15 Uhr in Hanoi an.

 

Nachdem wir unsere Rucksäcke im Hotel abgestellt hatten, machten wir uns auf den Weg in die Stadt. Hanoi empfing uns diesmal mit Sonnenschein, was sich wirklich positiv bemerkbar machte. Am Hoan-Kiem-See („See des zurückgegebenen Schwertes“) beobachteten wir die Einheimischen beim Frühsport, bevor wir mit Blick auf den See frühstückten. Um kurz nach acht waren wir die ersten Besucher des Nationalmuseums und im Anschluss fast die einzigen Besucher des Revolutionsmuseums – und das, obwohl Freitag war! Bis zum Nachmittag vertrieben wir uns anschließend die Zeit mit dem Besuch zweier Malls und beobachteten erneut dutzende Hochzeitspaare bei ihren Fotoshootings.

Da uns Nordvietnam nicht zu zugesagt hatte, buchten wir schon von SaPa aus unseren eigentlich für den 12.03. geplanten Flug von Hanoi nach Danang auf den 09.03. um. Somit begann der nächste Tag wieder früh und am Vormittag erreichten wir Zentralvietnam.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.