Schlagwort-Archive: Spanien

Andalusien Tag 12 – 14

Granada – Nerja

Unsere letzten drei Tage verbrachten wir in dem im Reiseführer empfohlenen schönsten Ort nahe Malagas, in Nerja. Von einer Ferienwohnungsanlage, die überwiegend von Briten bevölkert wurde, starteten wir jeden Morgen auf der Suche nach einer schönen Badebucht an der Mittelmeerküste. So fanden wie zuerst eine kleine Bucht, die nur über einen Meerzugang/ bzw. Felsvorsprung im Meer zu erreichen war (Playa del Cañuelo) und am nächsten Tag eine weitere kleine Bucht nahe des Ortes Maro. Das Wasser war wirklich eisig kalt, was im Vergleich zum wärmeren Atlantik kaum zu glauben war.

Wir verlebten also noch zwei entspannte Tage zum Ausruhen und Auslesen unserer Bücher und geben im folgenden noch ein paar Tipps zu Andalusien:

Weiterlesen

Andalusien – Tag 11

Granada – Alhambra

Nachdem wir ausgeschlafen und gefrühstückt hatten, machten wir uns, entgegen jeder Empfehlungen (vorher im Internet Eintrittskarten für die Alhambra zu bestellen) auf den Weg zur Alhambra. Laut Reiseführer und Reiseberichten naher Verwandter soll man sich die Eintrittskarten für die Alhambra im Voraus im Internet kaufen. Da man sich aber beim Kauf bereits auf einen Tag und sogar Uhrzeit festlegen muss, passte diese Idee nicht in unsere spontane Planung der Gesamtreise. Woher soll ich denn vor zwei Wochen wissen, wo ich in zwei Wochen sein werde?!?!

Also fuhren wir auf gut Glück hin und parkten unseren Mietwagen auf dem Parkplatz vor der Alhambra. Kurz darauf wurden wir sofort von einem italienischen Touristen angesprochen und gefragt, ob wir noch ein Ticket bräuchten, er hätte wohl im Internet 5 bestellt, sie seien aber nur zu viert! Also schenkte er uns das fünfte Ticket! Na super, da hätten wir schon mal eines und v.a. 14,30€ gespart! Am Ticketschalter war es dann auch kein Problem ein weiteres Ticket für den Einlass von 14-20 Uhr zu kaufen. Also hatten wir nun 2 Tickets zum Preis von einem und mussten jetzt nur noch warten bis wir ab 14 Uhr hinein gelassen wurden.

Weiterlesen

Andalusien – Tag 10

Huelva – Granada

Nachdem wir vormittags unseren östlichsten Strand der Reise in Punta Umbria für eindeutig zu heiß befunden hatten, machten wir uns auf die Reise nach Granada. Diese Autofahrt dauerte 380 km bzw. vier Stunden, durch insgesamt 5 Provinzen (Huelva, Cádiz, Córdoba, Málaga und Granada) Andalusiens.

Hier in Granada haben wir wieder eine schöne Unterkunft, diesmal ein ganzes Haus mit Pool für 45€ die Nacht über www.airbnb.com gefunden. Weil dieses Haus eine wirkliche Oase ist, haben wir auch beschlossen den Abend hier zu verbringen und unsere Kräfte für den morgigen Besuch der Alhambra aufzusparen. Abends gab’s mal wieder Riesengarnelen (diesmal aber nur 1/2 Kilo!). Lecker.

Andalusien – Tag 9

Jerez de la Frontera – Huelva

An unserem neunten Tag verließen wir nun auch unsere zweite bereiste Provinz „Cádiz und Gibraltar“ und fuhren durch eine mit Olivenhainen, Orangen- und Mandarinenbäumen gesäumte Landschaft in die Provinz „Huelva“.

Die gleichnamige Provinzhauptstadt Huelva wurde von uns nur sehr kurz besichtigt, da sich alle Andeutungen im Reiseführer bewahrheiteten und es sich um eine nüchterne, industriell geprägte Hafenstadt handelt, die aber trotzdem eine süße Einkaufsstraße parat hielt und wir eine aufschlussreiche Empfehlung für unsere nächste Übernachtung in Punta Umbria, ca. 20 km entfernt erhielten.

Ansonsten steht die Provinz „Huelva“ ganz im Zeichen des Entdeckers Christopher Kolumbus, der seine vier Reisen ab 1492 jeweils von Hafenstädten in Huelva startete und dort sich auch immer wieder von ihnen erholte.

Andalusien – Tag 8

Jerez de la Frontera – Chipiona

Dieser Tag wird ein sehr entspannter, und zwar weil wir wieder einen schönen Strandplatz in der Nähe von Chipiona (Las Tres Piedras) gefunden haben. Weit und breit keine sich sonnenden Menschen, sondern Spaziergänger, Fahrradfahrer und Jogger, die alle noch in weiter Entfernung an dem ebbenden Atlantik zu sehen waren. Im Laufe des Tages kam das Meer zurück, so dass unsere Wege ins kühle Nass stets kürzer wurden. Wir konnten es kaum glauben, dass es noch keiner der allseits beliebten Hotelbunker an diesen schönen Teil der Costa de la Luz geschafft hatte.

 

Andalusien – Tag 7

Facinas – Jerez de la Frontera

Über www.wimdu.de haben wir unsere nächste Unterkunft im 110 km enternten Jerez de la Frontera gefunden. Nachdem wir die Ferienwohnung, die sogar Platz für vier Personen bot, bezogen hatten, zog es uns wieder an den Strand. Diesen Strand in „Rota“ mussten wir diesmal erst ein wenig suchen, da die Strände in der Gegend eher den Spaniern vorbehalten und die Zugangswege nicht gekennzeichnet waren. Da heute Sonntag war, zog es ebenfalls viele Großfamilien mit teilweise halben Einrichtungen ihrer Häuser an den Strand. Da der Strand sehr sauber, der Sand schön feinkörnig und das Wasser sauber und erfrischend kühl ist, schmälerte auch heute ausnahmsweise die Anwesenheit der vielen Menschen unsere Freude am Strand nicht.